Wetter

Wetter-Icon

Di

21 °
Wetter-Icon

Mi

23 °
Wetter-Icon

Do

22 °

Geschichte

Gemeinde Oberems - Porträtvideo

Hier können Sie unseren Gemeinde Porträtsvideo direkt online anschauen - www.1a.tv

Oberems und seine Kurzgeschichte von 1238 bis 2013

Ältere Zeit

Jahr                                   Ereignis
1238 Lostrennung von Leuk - Oberems wird eine selbstständige Gemeinde
18. Januar 1457 Erstes Reglement der Gemeinde Oberems
1350 Erste Pestperiode
17. Januar 1503 Urkunde „B Nr. 1" , Verzeichnis der Burgergeschlechter
1565 bis 1585 Zweite Pestperiode, nur 10 bis 15% Ueberlebende
1727 Gründung der Pfarrei EMS
1799 Einfall der Franzosen ins Wallis. Im Mai die Schlacht bei Pfyn - Brandschatzung des Dorfes Unterems
12. März 1818 Lawinenniedergang vom „Emshorn" , 6 Tote
1891  Der Weiler „Widenbrunnen" abgebrannt. Zahlreiche Familien und Personen wurden obdachlos

Neuere Zeit von 1900 bis 2014

Jahr                                  

Ereignis
1908 Schulhausbau
17. Januar 1918 Gründung der Raiffeisenkasse EMS
1922 bis 1925 Bau des Kraftwerkes der ITAG (Illsee - Turtmann AG)
26. Februar 1925 Erstmals elektrisches Licht in der Gemeinde
1926 Erste öffentliche Wasserversorgung
1929 bis 1934 Versorgung verschiedener Weiler mit Brunnenwasser
1931 Bau einer Mühle und Säge im Dorf
1932 Erstellung neuer Bewässerungsanlagen für die Landwirtschaft
1943 Bau eines neuen Gemeindbackhauses in „Widenbrunnen"
1947 bis 1958 Bau einer Forststrasse von Oberems bis zur „Erzwäsche" im Turtmanntal (12.5 km)
1948 Bau der Strasse Oberems Dorf nach dem Weiler „Bielen" (1 km)
24. Juli 1951 Einweihung der neuen Kirche in Oberems
1953 Gründung und Entstehung der "LTUO" (Luftseilbahn Turtmann-Unterems-Oberems AG)
1951 bis 1968 Erste grosse Lawinenverbauung am „Emshorn"
1959 bis 1963 Bau einer Strasse von Weiler „Tuminen" (Ergisch) nach Unterems und Oberems (5.3 km)
1964 bis 1968 Bau einer neuen Wasserversorgung mit Reservoir und Erweiterung des Hydrantennetzes in die Weiler
1977 Gründung des Verkehrsvereins, heute Tourismusverein Oberems - Turtmanntal
1985 bis 1996 Erstellen der Abwasserkanalisation mit Anschluss an die ARA Radet
1987 Inbetriebnahme der Zivilschutzanlage, des neuen Konsums und der Mehrzweckhalle
1998  bis 1999 Verkabelung des Stromnetzes im Dorf
2000 Errichtung einer Webseite durch den Tourismusverein (www.oberems.ch)
2002  bis 2003 Bau des Neuen Werkhofes und des Feuerwehrlokals
2003 Gründung des Vereins "Miis Dorf"
2003  bis 2004 Restauration des Backofens und Backhauses im Dorf
22. Dezember 2004 Gemäss Urteil des Bundesgerichtes (IP.525/2004/ggs) wird das Turtmanntal
hälftig aufgeteilt, nach Urteil des Kantonsgerichts des Kanton Wallis
2006 Erstellen eines Sportplatzes, mit diversen Nutzungsmöglichkeiten
2008  bis 2009 Bau und Inbetriebnahme des Klein-Wasser-Kraftwerkes "Borterbach"
2009 Fertigstellung und Inbetriebnahme 1. Etappe Berieselung
2009 Zusammenlegung des Kindergartens mit Turtmann
2010 Zusammenlegung der Primarschule zur regionalen Primarschule Turtmann mit den Gemeinden Turtmann, Ergisch, Oberems und Unterems
2010 Fusion der Feuerwehren von Turtmann - Unterems und Oberems zur Feuerwehr Turtmanntal
2011 Beitritt zum Naturpark Pfyn-Finges
2012 In der Urversammlung vom Juni wird beschlossen, den Gemeinderat von fünf auf drei Mitglieder zu reduzieren.
2012 In der Urversammlung vom Dezember wird beschlossen, den Steuerkoeffizient auf 1.0  zu senken und die Indexierung auf 170% anzuheben
2013 Inbetriebnahme der 2. Etappe der Berieselung
2014 Inbetriebnahme Sammelstelle und Parkplatz Wiichil